Frohe Weihnachten

Die Frei­wil­lige Feu­er­wehr Prümzur­lay wünscht allen Kame­ra­den, Alters­ka­me­ra­den, inak­ti­ven Mit­glie­dern sowie Freun­den und För­de­rern ein fro­hes und geseg­ne­tes Weih­nachts­fest und einen guten Rutsch ins Jahr 2021.

Einsatz 10/2020 | 30.11.20

 
🚨Ein­satz­in­for­ma­tion Feu­er­weh­ren VG Süd­ei­fel🚨
📅 30.11.2020 🕓 10:38
📟 Woh­nungs­brand
📌 Hol­st­hum
 
Am Vor­mit­tag kam es zu einem Hei­zungs­brand in einem Wohn­haus in Hol­st­hum. Die alar­mier­ten Ein­hei­ten konn­ten das Feuer schnell unter Kon­trolle brin­gen. Ver­letzt wurde beim Ein­satz nie­mand. Im Ein­satz waren die Weh­ren aus Hol­st­hum, Irrel, Prümzur­lay, Pef­fin­gen und Schank­wei­ler, sowie die Wehr­lei­tung VG Süd­ei­fel die FEZ VG Süd­ei­fel und der Rettungsdienst.
 
Text­quelle Feu­er­weh­ren VG Süd­ei­fel auf Face­book: https://www.facebook.com/ffvgsue/posts/205081884409522 (30.11.20)

Einsatz 09/2020 | 13.11.20

🚨Ein­satz­in­for­ma­tion🚨
📅13.11.2020 🕓 13:54
📟Tier­ret­tung
📌Hol­st­hum
 
Ges­tern Mit­tag wur­den wir gemein­sam mit den Feu­er­weh­ren aus Hol­st­hum und Pef­fin­gen zu einer Tier­ret­tung in Hol­st­hum alar­miert. Das ver­letzte Schaf wurde durch die Kame­ra­den der Feu­er­wehr Hol­st­hum ein­ge­fan­gen und dem Besit­zer übergeben. 
 
Die Wehr­lei­tung der VG Süd­ei­fel befand sich eben­falls im Einsatz.
 
#wir­für­die­süd­ei­fel #feu­er­weh­ren­süd­ei­fel #südeifel112 #Ein­satz #IMMERDA

Einsatz 08/2020 | 27.10.20

🚨Ein­satz­in­for­ma­tion Feu­er­weh­ren VG Süd­ei­fel🚨
📅 27.10.2020 🕓 10:48
📟 Tra­ge­hilfe Ret­tungs­dienst
📌 Eisenach
 
 
Die Feu­er­weh­ren wur­den zu einer Tra­ge­hilfe für den Ret­tungs­dienst nach Eisen­ach alar­miert. Eine Per­son musste aus unweg­sa­men Gelände zum Ret­tungs­wa­gen ver­bracht wer­den. Vor Ort waren die Weh­ren aus Eisen­ach, Gil­zem, Prümzur­lay mit der Wehr­lei­tung der VG Süd­ei­fel und dem Rettungsdienst.
 

Abgeschlossene Ausbildung Truppmann Teil 1

In den letz­ten Wochen (05.10 — 24.10.2020) fand der Lehr­gang Trupp­mann-Teil 1 Mettendorf statt, wel­cher die Basis für die ehren­amt­li­che Arbeit bei der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr dar­stellt und 70 Unter­richts­stun­den umfasst. In den drei Wochen wur­den an jeweils drei Aben­den und Sams­tags viele Grund­la­gen des Feu­er­wehr­we­sen in der Theo­rie ver­mit­telt und in der Pra­xis eingeübt.

Schema der Truppausbildung nach FwDV 2 bestehend aus Truppmann Teil 1 (Grundausbildungslehrgang) und Truppmann Teil 2

Trup­p­aus­bil­dung nach FwDV 2 (Ange­passt nach Q.: Feu­er­wehr­dienst­vor­schrift 2)

Dies sind insbesondere

  • die Grund­tä­tig­kei­ten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz
  • Rechts­grund­la­gen
  • Fahr­zeug­kunde
  • Gerä­te­kunde
  • Kno­ten und Stiche
  • und viele wei­tere Berei­che der Feuerwehr

Um den Lehr­gang erfolg­reich abzu­schlie­ßen wird eine zwei­tei­lige Prü­fung absol­viert — zuerst eine schrift­li­che Prü­fung, in der das erlernte Wis­sen wie­der­ge­ge­ben und angwen­det wer­den muss — und anschlie­ßend eine prak­ti­sche Prüfung.

Die erwor­be­nen Kennt­nisse wer­den in den nächs­ten zwei Jah­ren in unse­rer Wehr im Übungs­be­trieb ver­tieft, wodurch unsere Kame­ra­din­nen und Kame­ra­den den zwei­ten Teil ihrer Aus­bil­dung absol­vie­ren und somit die Vor­aus­set­zun­gen erfül­len, um den Dienst­grad des „Feu­er­wehr­mann“ zu erlan­gen. Es ist aber bereits der Grund­stein gelegt, um in die­ser Zeit auch schon an wei­te­ren Lehr­gän­gen teil­neh­men zu können.

Wir gra­tu­lie­ren unse­rem Kame­ra­den Josef G. zur erfolg­reich abge­schlos­se­nen Ausbildung.