Einsatz 12/2018 — Wasser in Gebäude

Am gest­ri­gen Mitt­woch wur­den wir nach tele­fo­ni­scher Abspra­che zwi­schen Wehr­füh­rer, Wehr­lei­tung und der Leit­stelle Trier zu einem Ein­satz in den Prümzur­layer Orts­teil Prü­mer­burg alar­miert. Dort wurde durch einen Nach­barn ein Was­ser­ein­bruch in ein Wohn­haus einer älte­ren Dame gemel­det. Nach Ankunft an der Ein­satz­stelle stellte sich schnell her­aus, dass der Kanal­an­schluss des Wohn­hau­ses ver­stopft sein muss und das Was­ser des­halb zurück in die Woh­nung drückt. Ver­su­che des Nach­barn und unse­rer­seits zur Besei­ti­gung der Ver­stop­fung schlu­gen fehl, wes­halb ein Kanal­rei­ni­gungs­un­ter­neh­men  zur Ein­satz­stelle geru­fen wurde. Die Ein­satz­stelle wurde an den Nach­barn über­ge­ben und somit konnte unser Ein­satz nach etwas mehr als einer Stunde been­det wer­den.

Einsatz 01/2018 — Wasserschaden

Um 13:58 wur­den wir von der Leit­stelle nach Prümzur­lay alar­miert. Dort war einer Nach­ba­rin auf­ge­fal­len, dass aus dem Nach­bar­haus Was­ser aus der Haus­ein­gangs­tür floß und nie­mand zu Hause war.

Nach­dem wir uns Zugang zum Haus ver­schafft hat­ten, konnte schnell die Ursa­che für die Über­schwem­mung (20cm im Gebäude) gefun­den wer­den: Ein defek­ter Was­ser­hahn unmit­tel­bar hin­ter dem Haupt­was­ser­hahn. Der Haupt­was­ser­hahn des Gebäu­des wurde abge­stellt, das Was­ser aus dem Gebäude ver­bracht und der eben­falls im Raum befind­li­che Heiz­kes­sel über­prüft.

Ebenso wurde eine neben dem Hei­zungs­raum lie­gende Woh­nung über­prüft und das Gebäude anschlie­ßend an die Beauf­trag­ten des Eigen­tü­mers über­ge­ben. Danach konnte der Ein­satz um 15:10 abge­schlos­sen wer­den.

Eben­falls vor Ort waren die PI Bit­burg sowie Stv. WL Fan­del.