Einsatz 06/2018 — Abgestürzte Frau in Übereisenbach

Noch wäh­rend unse­res lau­fen­den Hoch­was­ser­ein­sat­zes erfolgte eine Alar­mie­rung der Absturz­si­che­rungs­gruppe der VG Süd­ei­fel, bestehend aus den Teil­ein­hei­ten Ern­zen und Prümzur­lay. Gemel­det wurde, dass in einem Wald­stück nahe Über­ei­sen­bach eine Frau einen zehn Meter hohen Abhang hin­un­ter gestürzt sei. Da zu Beginn des Ein­sat­zes die Lage unklar war, wur­den groß­flä­chig Ein­hei­ten u.a. auch die der Absturz­si­che­rungs­gruppe alar­miert. Auf­grund der wei­ten Ent­fer­nung zwi­schen Prümzur­lay und Über­ei­sen­bach (37km) sowie der damit ein­her­ge­hen­den zeit­li­chen Ver­zö­ge­rung unse­res Ein­tref­fens ent­schied sich die Wehr­lei­tung der Ver­bands­ge­meinde Süd­ei­fel nach Abklä­rung der Lage sowie der Her­ab­stu­fung der Alarm­stufe dazu, die Ein­hei­ten der Absturz­si­che­rungs­gruppe in ihren lau­fen­den Ein­sät­zen zu belas­sen.