Einsatz 02/13 | 06.03.2013

Hilfelose Person / Zugangsverschaffung Rettungsdienst

Am Mitt­woch den 6. März wur­den wir gegen 14:20 Uhr alar­miert. Eine ältere Dame war ver­misst und wurde in Ihrem Haus ver­mu­tet, es erfolgte jedoch keine Reak­tion auf Klin­geln oder ähn­li­ches. Auf­merk­same Mit­bür­ger hat­ten sich daher an die Poli­zei gewandt. Auf­grund der Sach­lage alar­mierte die Leit­stelle Trier mit uns das DRK. Wegen der ungüns­ti­gen Uhr­zeit wurde des­wei­te­ren gemäß Alarm- und Aus­rü­cke­ord­nung  die Feu­er­wehr Hol­st­hum zur evtl. not­wen­di­gen Per­so­nal­ergän­zung in Marsch gesetzt.

Da mit einer unmit­tel­ba­ren Gefahr für Leib und Leben zu rech­nen war, wurde gemein­sam mit den Kräf­ten der FF Hol­st­hum ein Zugang zum Gebäude durch ein Fens­ter geschaf­fen. Dies gelang durch tech­ni­sche Maß­nah­men ohne Sach­schä­den.

Die ver­misste Dame wurde im Gebäude auf­ge­fun­den und nach Erst­be­hand­lung durch das DRK per Ret­tungs­wa­gen in eine Kli­nik ver­bracht.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.