Einsatz 03/13 | 19.03.2013

Per­so­nen­su­che / Tra­ge­hilfe Ret­tungs­dienst

Am Diens­tag den 19. März wur­den wir gegen 19:10 Uhr alar­miert. Eine Dame war wäh­rend des Spa­zie­ren­ge­hens im Wald gestürzt und hatte sich so ver­letzt, dass sie sich nicht von allein bewe­gen konnte. Mit ihrem Handy hatte sie die Poli­zei ange­ru­fen und durch diese wur­den wir alar­miert.

Nach­dem zu Anfang nicht ganz klar war, wo der Unfall sich genau ereig­net hatte, konn­ten wir jedoch nach eini­gen Minu­ten der Suche die Per­son zusam­men mit den Kame­ra­den der Irreler Feu­er­wehr auf­fin­den. Das Pro­blem lag jedoch darin, dass die Dame in äußerst unweg­sa­mem Gelände zu Fall gekom­men war, sodass sich der Trans­port zum Ret­tungs­wa­gen des DRK schwie­rig und lang­wie­rig gestal­tete, da zudem die gesamte Stre­cke aus­ge­leuch­tet wer­den musste.

Nach Über­gabe an das DRK war unser Ein­satz nach eini­gen wei­te­ren klei­nen Pro­ble­men auf der Rück­fahrt gegen 21:15 been­det.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.