Einsatz 01/2015 | 03.04.2015

Personensuche Prümerburg
Symbolfoto Einsatz

Am Karfreitag wurden wir gegen 22:20Uhr  gemeinsam mit den Wehren aus Holsthum und Schankweiler von der Leitstelle in Trier zu einer Personensuche alarmiert. Im Feuerwehrgerätehaus Prümzurlay fand zunächst eine Lageeinweisung durch die Polizei statt: Ein Radfahrer war von seiner Tour nicht nach Hause zurückgekehrt und in den Abendstunden war auf einem Wanderweg auf der Prümerburg in Richtung Irreler Katzenkopf ein verlassenes Fahrrad gefunden worden.

Die Suche in dem steilen und unwegsamen Waldstück wurde anschließend mit mehreren Gruppen, ausgestattet mit Lampen und Funkgeräten,  aus verschiedenen Richtungen durchgeführt. Zusätzlich setzte die Polizei einen Helikopter mit Wärmebildkamera ein. Nach gut einer Stunde Suche wurde die gesuchte Person auf einem Vorsprung in einer Felsspalte entdeckt. Nachdem die ersten Kräfte die Person in diesem schwer zugänglichen Bereich erreicht hatten war schnell klar, dass diese leider schon verstorben war. Nun bestand die Aufgabe darin, der Polizei einen sicheren Zugang zur Unglücksstelle zu ermöglichen. Die Feuerwehr Holsthum leuchtete den Weg vom Waldweg unterhalb bis dort hin aus. Nach der Aufnahme durch die Polizei konnte mit der Bergung begonnen werden. Dazu musste der Leichnam zunächst mit Seilen herabgelassen werden und wurde anschließend in der Schleifkorbtrage den Rest des Hanges bis zum befahrbaren Weg heruntergetragen. Nach der Übergabe an das Bestattungsinstitut war der Einsatz gegen 2:00Uhr beendet.

Im Einsatz waren:
Feuerwehr: FF Prümzurlay, FF Schankweiler, FF Holsthum, FEZ Irrel
Rettungsdienst: DRK OV Holsthum, RTW aus Echternacherbrück, OrgL Bitburg
Polizei

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.