Hilfe bei Stromausfall

Stromausfälle sind in unserer heutigen technisierten Gesellschaft problematisch. Insbesondere die Telefonsysteme vieler Mitbürger sind auf auf Stromversorgung angewiesen und fallen aus. Bei längeren Ausfällen brechen auch die Handynetze zusammen.
Aus diesem Grund besetzen die Feuerwehren der Verbandsgemeinde bei längerfristigen Stromausfällen ihre Gerätehäuser. Im Notfall kann somit schnelle Hilfe geleistet bzw. per Funk weitere Hilfe (z. B. Rettungsdienst, Notarzt, Polizei) angefordert werden. Das analoge Funknetz der Feuerwehren verfügt über eine gut dimensionierte Notstromversorgung, so dass wir über einen langen Zeitraum eine sichere Verbindung zur Leitstelle Trier aufrecht erhalten können. Im sogenannten Wechselsprechbetrieb können wir sogar völlig ohne Netz, direkt zwischen den Funkgeräten der Feuerwehrfahrzeuge, Funkverbindungen betreiben und somit dauerhafte Erreichbarkeit sicherstellen.

Konkret bedeutet dies:
Spätestens 30 Minuten nach Beginn eines Stromausfalles wird das Gerätehaus in Prümzurlay personell besetzt. Sollten sie Hilfe benötigen wenden Sie sich bitte an uns, wir werden umgehend weitere Maßnahmen veranlassen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.