Neue Wärmebildkamera für die Feuerwehr Prümzurlay

Die Feu­er­wehr Prümzur­lay ver­fügt nun über eine Wär­me­bild­ka­mera, die dank der groß­zü­gi­gen, spon­ta­nen und unkom­pli­zier­ten För­de­rung der Raiff­ei­sen­bank Irrel eG ange­schafft wer­den konnte.

Durch die Wär­me­bild­ka­mera vom Typ Seek Ther­mal Reveal Fire PRO wird das Vor­ge­hen bei Gebäu­de­brän­den wesent­lich erleich­tert, da die Kamera die Wär­me­strah­lung erkennt und so den Ein­satz­kräf­ten bei der Ori­en­tie­rung in ver­rauch­ten Gebäu­den sowie bei der Suche nach ver­miss­ten Per­so­nen hilft. Dadurch ver­grö­ßern sich die Über­le­bens­chan­cen von ver­miss­ten Per­so­nen unge­mein, da im Ein­satz jede Sekunde über Leben oder Tod ent­schei­den kann.

Aber auch bei Ein­sät­zen im Rah­men der Absturz­si­che­rung wird die Kamera in Zukunft Ver­wen­dung fin­den, da sie über einen spe­zi­el­len Modus für die Per­so­nen­su­che im Freien ver­fügt.

Die Feu­er­wehr Prümzur­lay bedankt sich an die­ser Stelle ganz herz­lich bei der Raiff­ei­sen­bank Irrel eG für ihre Unter­stüt­zung des Ehren­amts.

Vor­stands­mit­glied Wer­ner Kem­mer bei der Überg­abge der Wär­me­bild­ka­mera an den stell­ver­tre­ten­den Wehr­füh­rer Sven Schack­mann; links im Bild Wehr­füh­rer Michael Anschütz
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.