Einsatz 05/2019 | 22.10.19 — Personensuche in Holsthum

Datum: 22. Okto­ber 2019 
Alarm­zeit: 18:15 Uhr 
Alar­mie­rungs­art: App/SMS, Funk­mel­de­emp­fän­ger, Sirene 
Dauer: 1 Stunde 45 Minu­ten 
Art: Per­so­nen­su­che 
Ein­satz­ort: Hol­st­hum 
Ein­satz­lei­ter: WF Hol­st­hum 
Mann­schafts­stärke: 17 
Fahr­zeuge: Flo­rian Süd­ei­fel 11/41–1 


Einsatzbericht:

Am gest­ri­gen Diens­tag wur­den wir um 18:14 Uhr durch die Lei­stelle Trier zur Unter­stüt­zung der Poli­zei bei einer Per­so­nen­su­che nach Hol­st­hum alar­miert. In Hol­st­hum sam­mel­ten sich die alar­mier­ten Kräfte der Feu­er­wehr sowie der Poli­zei und des DRK im Bereit­stel­lungs­raum am Gerä­te­haus der dor­ti­gen Feu­er­wehr.

Nach einer kur­zen Lage­ein­wei­sung durch die Poli­zei wurde ein klei­ner Bereich ent­lang der Prüm zwi­schen Hol­st­hum und Pef­fin­gen durch die Absturz­si­che­rungs­gruppe der VG Süd­ei­fel ergeb­nis­los abge­sucht. Durch den hohen Was­ser­stand der Prüm sowie die ein­ge­tre­tene Dun­kel­heit wurde die Suche nach der ver­miss­ten Per­son gegen 20:00 Uhr ein­ge­stellt.

Neben den Feu­er­wehr­ein­hei­ten aus Prümzur­lay, Hol­st­hum, Pef­fin­gen, Schank­wei­ler, Irrel (mit ELW1) befan­den sich Füh­rungs­staf­fel, FEZ und Wehr­lei­tung der VG Süd­ei­fel, das DRK Hol­st­hum sowie die Poli­zei Bit­burg im Ein­satz.

Alle wei­te­ren Infor­ma­tio­nen zur Per­so­nen­su­che ent­neh­men Sie bitte der ört­li­chen Presse sowie den offi­zi­el­len Mit­tei­lun­gen der Poli­zei.

Print Friendly, PDF & Email