Einsatz 03/2019 — Person in Zwangslage

Datum: 10. Juli 2019 
Alarm­zeit: 19:29 Uhr 
Alar­mie­rungs­art: App/SMS, Funk­mel­de­emp­fän­ger, Sirene 
Dauer: 1 Stunde 1 Minute 
Art: Absturzsicherung/Einfache Ret­tung aus Höhen und Tie­fen 
Ein­satz­ort: Was­ser­fälle der Prüm 
Ein­satz­lei­ter: WF Irrel 
Mann­schafts­stärke: 13 
Fahr­zeuge: Flo­rian Süd­ei­fel 11/41–1 


Einsatzbericht:

Am Mitt­woch, dem 10.07.2019 wur­den wir gemein­sam mit den Kräf­ten der Feu­er­weh­ren Irrel und Ern­zen zu den Was­ser­fäl­len der Prüm alar­miert. Gemel­det wurde durch die Leit­stelle Trier, dass eine Per­son mit dem Fahr­rad abge­stürzt sei und sich auf­grund ihrer Ver­let­zun­gen nicht mehr eigen­stän­dig aus die­ser Zwangs­lage befreien könne. Am Ein­satz­ort stellte sich her­aus, dass die Frau einen ca. 9 Meter hohen Abhang hin­ab­ge­stürzt war. Nach der medi­zi­ni­schen Erst­ver­sor­gung durch den Not­arzt der Luxem­bourg Air Res­cue wurde die veletzte Frau mit Hilfe der Schleif­korb­trage über einen schma­len Pfad dem Ret­tungs­wa­gen zuge­führt.

Außer den oben genann­ten Kräf­ten der Feu­er­wehr befan­den sich der stv. Wehr­lei­ter, die FEZ sowie wei­tere Kräfte der Absturz­si­che­rungs­gruppe der VG Süd­ei­fel, das DRK Ech­ter­nach­er­brück und die Poli­zei Bit­burg im Ein­satz.

Print Friendly, PDF & Email