Martinsumzug 08.11.2019

Am Frei­tag, den 08.11.2019, fin­det der tra­di­tio­nelle Mar­tins­um­zug in Prümzur­lay statt.

Wir begin­nen um 18:00 Uhr mit einer kur­zen Mar­tins­feier in der Kapelle in Prümzur­lay. Anschlie­ßend beglei­ten wir den Hl. Mar­tin mit Later­nen zum Mar­tins­feuer am Gemein­de­haus. Der Musik­ver­ein Hol­st­hum wird dabei die Mar­tins­lie­der anstim­men. Im Gemein­de­haus wer­den dann die Mar­tins­bre­zeln ver­teilt. Dort fin­det anschlie­ßend auch die Tom­bola statt.

Wir freuen uns über jeden klei­nen und gro­ßen Later­nen­trä­ger! 🙂

Bild­quelle: Louis Anselme Longa, La Cha­rité de Saint-Mar­tin Huile sur toile. Eglise de Saint-Mar­tin d’O­ney, Foto: Par Abmg (Tra­vail per­son­nel) [CC-BY-SA‑3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wiki­me­dia Com­mons

Neue Wärmebildkamera für die Feuerwehr Prümzurlay

Die Feu­er­wehr Prümzur­lay ver­fügt nun über eine Wär­me­bild­ka­mera, die dank der groß­zü­gi­gen, spon­ta­nen und unkom­pli­zier­ten För­de­rung der Raiff­ei­sen­bank Irrel eG ange­schafft wer­den konnte.

Durch die Wär­me­bild­ka­mera vom Typ Seek Ther­mal Reveal Fire PRO wird das Vor­ge­hen bei Gebäu­de­brän­den wesent­lich erleich­tert, da die Kamera die Wär­me­strah­lung erkennt und so den Ein­satz­kräf­ten bei der Ori­en­tie­rung in ver­rauch­ten Gebäu­den sowie bei der Suche nach ver­miss­ten Per­so­nen hilft. Dadurch ver­grö­ßern sich die Über­le­bens­chan­cen von ver­miss­ten Per­so­nen unge­mein, da im Ein­satz jede Sekunde über Leben oder Tod ent­schei­den kann.

Aber auch bei Ein­sät­zen im Rah­men der Absturz­si­che­rung wird die Kamera in Zukunft Ver­wen­dung fin­den, da sie über einen spe­zi­el­len Modus für die Per­so­nen­su­che im Freien ver­fügt.

Die Feu­er­wehr Prümzur­lay bedankt sich an die­ser Stelle ganz herz­lich bei der Raiff­ei­sen­bank Irrel eG für ihre Unter­stüt­zung des Ehren­amts.

Vor­stands­mit­glied Wer­ner Kem­mer bei der Überg­abge der Wär­me­bild­ka­mera an den stell­ver­tre­ten­den Wehr­füh­rer Sven Schack­mann; links im Bild Wehr­füh­rer Michael Anschütz

Frohe Ostern

Die Frei­wil­lige Feu­er­wehr Prümzur­lay wünscht allen Kame­ra­din­nen und Kame­ra­den, Alters­ka­me­ra­den, inak­ti­ven Mit­glie­dern sowie Freun­den und För­de­rern ein fro­hes und geseg­ne­tes Oster­fest! 😀


Bild­quelle: https://www.vetzentrum.de/news/frohe-ostern-2015/

Ehrung für verdienten Feuerwehrkameraden

Am gest­ri­gen Don­ners­tag wurde unse­rem Kame­ra­den Peter H. in Bit­burg das Gol­dene Feu­er­wehr-Ehren­zei­chen (Stufe II) für 45-jäh­rige aktive und pflicht­treue Tätig­keit in der Feu­er­wehr ver­lie­hen. Über­reicht wurde diese Aus­zeich­nung von Land­rat Dr. Joa­chim Streit.

Peter trat am 01.01.1973 in die Feu­er­wehr der Ver­bands­ge­meinde Irrel, Stand­ort Prümzur­lay, ein. Nach dem Absol­vie­ren diver­ser Lehr­gänge und Schu­lun­gen hatte er von 1990 bis 1998 das Amt des Wehr­füh­rers in Prümzur­lay inne. Nach wie vor ist er als akti­ver Kame­rad hoch geschätzt und gilt als  “Mann für die schwie­ri­gen Fälle” — sowohl was den Ein­satz kom­ple­xer Gerä­te­tech­nik angeht, als auch in psy­chisch beson­ders belas­ten­den Situa­tio­nen.

Dafür möch­ten wir uns im Namen aller Kame­ra­din­nen und Kame­ra­den ganz herz­lich bei dir bedan­ken, lie­ber Peter!