Umwelttag in Prümzurlay am 13.04.2019, ab 9 Uhr

Gerne machen wir Wer­bung für eine gute Sache in unse­rem Hei­mat­ort:

Am Sams­tag, 13.04.2019, führt die Gemeinde Prümzur­lay wie­der einen Umwelt­tag durch, um unsere Umwelt von Müll zu befreien, der von acht­lo­sen Zeit­ge­nos­sen weg­ge­wor­fen wurde.

Zu die­sem Zweck tref­fen wir uns um 09:00 Uhr am Gemein­de­haus. Dort wer­den Grup­pen ein­ge­teilt, die dann auf ver­schie­de­nen Rou­ten unse­ren Hei­mat­ort vom Unrat befreien.

Martinsumzug 11.11.2018

Am Sonn­tag, den 11.11.2018, fin­det der tra­di­tio­nelle Mar­tins­um­zug in Prümzur­lay statt.

Louis Anselme Longa, La Cha­rité de Saint-Mar­tin Huile sur toile. Eglise de Saint-Mar­tin d’Oney, Foto: Par Abmg (Tra­vail per­son­nel) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wiki­me­dia Com­mons

Wir begin­nen um 18:00 Uhr mit einer kur­zen Mar­tins­feier in der Kapelle in Prümzur­lay. Anschlie­ßend beglei­ten wir den Hl. Mar­tin mit Later­nen zum Mar­tins­feuer am Gemein­de­haus. Der Musik­ver­ein Hol­st­hum wird dabei die Mar­tins­lie­der anstim­men. Im Gemein­de­haus wer­den dann die Mar­tins­bre­zeln ver­teilt. Dort fin­det anschlie­ßend auch die Tom­bola statt.

Wir freuen uns über jeden klei­nen und gro­ßen Later­nen­trä­ger!

Dankeschön!

Da sich auch wäh­rend unse­res heu­ti­gen Ein­sat­zes wie­der ein­mal gezeigt hat, wie sehr unsere Arbeit von unse­ren Mit­bür­gern vor Ort wert­ge­schätzt wird, möch­ten wir uns auf die­sem Wege ein­mal aus­drück­lich dafür bedan­ken!

In Zei­ten, in denen man lei­der viel zu oft davon hört, dass Mit­glie­der von Ret­tungs­or­ga­ni­sa­tio­nen Opfer von Gewalt und Anfein­dun­gen wer­den, ist es für uns sehr schön zu wis­sen, dass unsere Mit­men­schen vor Ort unsere Arbeit ehr­lich wert­schät­zen und uns gegen­über posi­tiv ein­ge­stellt sind.

So ver­geht kein Ein­satz, bei dem wir nicht von den Nach­barn und Anwoh­nern mit war­men und kal­ten Geträn­ken und Essens­wa­ren ver­sorgt wer­den, wo uns wäh­rend der kal­ten Jah­res­zeit Gara­gen und Räume geöff­net wer­den, um uns zu wär­men, wo uns Hil­fe­stel­lung geleis­tet wird, ohne sich lange dar­über zu beschwe­ren und wo wir zu guter Letzt nicht im per­sön­li­chen Gespräch viel Lob und Dank erfah­ren.

Wir möch­ten uns genau für diese Art der Unter­stüt­zung aus­drück­lich bei euch und Ihnen bedan­ken, denn wir neh­men dies kei­nes­wegs als selbst­ver­ständ­lich hin, son­dern freuen uns außer­or­dent­lich dar­über!

Denn genau sol­che Aktio­nen bestär­ken uns in unse­rem Tun und moti­vie­ren uns, immer wei­ter zu machen und uns immer wei­ter zu ver­bes­sern!

DANKE!