Ehrung für verdienten Feuerwehrkameraden

Nach­dem schon am 25.02. die Ehrun­gen für 35-jäh­rige aktive Tätig­keit in der Feu­er­wehr in Bit­burg statt­ge­fun­den haben, wur­den nun wäh­rend einer Fei­er­stunde in Bol­len­dorf auch Feu­er­wehr­män­ner und eine Feu­er­wehr­frau der Ver­bands­ge­meinde Irrel für 25-jäh­rige aktive Tätig­keit in der Feu­er­wehr aus­ge­zeich­net. Auch unser Kame­rad Jür­gen D. erhielt aus den Hän­den von Verb­ans­ge­mein­de­bür­ger­meis­ter Moritz Petry das Sil­berne Feu­er­wehr-Ehren­zei­chen.

Wir beglück­wün­schen unse­ren Kame­ra­den hierzu ganz herz­lich und wün­schen Ihm auch in Zukunft alles Gute für sei­nen Dienst in der Feu­er­wehr.

Einsatz 03/13 | 19.03.2013

Per­so­nen­su­che / Tra­ge­hilfe Ret­tungs­dienst

Am Diens­tag den 19. März wur­den wir gegen 19:10 Uhr alar­miert. Eine Dame war wäh­rend des Spa­zie­ren­ge­hens im Wald gestürzt und hatte sich so ver­letzt, dass sie sich nicht von allein bewe­gen konnte. Mit ihrem Handy hatte sie die Poli­zei ange­ru­fen und durch diese wur­den wir alar­miert.

Nach­dem zu Anfang nicht ganz klar war, wo der Unfall sich genau ereig­net hatte, konn­ten wir jedoch nach eini­gen Minu­ten der Suche die Per­son zusam­men mit den Kame­ra­den der Irreler Feu­er­wehr auf­fin­den. Das Pro­blem lag jedoch darin, dass die Dame in äußerst unweg­sa­mem Gelände zu Fall gekom­men war, sodass sich der Trans­port zum Ret­tungs­wa­gen des DRK schwie­rig und lang­wie­rig gestal­tete, da zudem die gesamte Stre­cke aus­ge­leuch­tet wer­den musste.

Nach Über­gabe an das DRK war unser Ein­satz nach eini­gen wei­te­ren klei­nen Pro­ble­men auf der Rück­fahrt gegen 21:15 been­det.

Einsatz 02/13 | 06.03.2013

Hilfelose Person / Zugangsverschaffung Rettungsdienst

Am Mitt­woch den 6. März wur­den wir gegen 14:20 Uhr alar­miert. Eine ältere Dame war ver­misst und wurde in Ihrem Haus ver­mu­tet, es erfolgte jedoch keine Reak­tion auf Klin­geln oder ähn­li­ches. Auf­merk­same Mit­bür­ger hat­ten sich daher an die Poli­zei gewandt. Auf­grund der Sach­lage alar­mierte die Leit­stelle Trier mit uns das DRK. Wegen der ungüns­ti­gen Uhr­zeit wurde des­wei­te­ren gemäß Alarm- und Aus­rü­cke­ord­nung  die Feu­er­wehr Hol­st­hum zur evtl. not­wen­di­gen Per­so­nal­ergän­zung in Marsch gesetzt.

Da mit einer unmit­tel­ba­ren Gefahr für Leib und Leben zu rech­nen war, wurde gemein­sam mit den Kräf­ten der FF Hol­st­hum ein Zugang zum Gebäude durch ein Fens­ter geschaf­fen. Dies gelang durch tech­ni­sche Maß­nah­men ohne Sach­schä­den.

Die ver­misste Dame wurde im Gebäude auf­ge­fun­den und nach Erst­be­hand­lung durch das DRK per Ret­tungs­wa­gen in eine Kli­nik ver­bracht.

Einsatz 01/13 | 03.03.2012

Verkehrsunfall B 257 bei Irrel

Gegen 04:40 Uhr wur­den wir zu einem Ver­kehrs­un­fall auf der Bun­des­straße 257 bei Irrel alar­miert. Schon bei der Ein­fahrt in den Ort Irrel konn­ten wir die Ein­satz­stelle auf der Brü­cke anhand der Blau­lich­ter der schon ein­ge­trof­fe­nen Fahr­zeuge der Feu­er­wehr Irrel erken­nen. Über Funk erhiel­ten wir die Anwei­sung den Bereich unter der Brü­cke nach mög­li­cher­weise aus den Fahr­zeu­gen geschleu­der­ten Per­so­nen abzu­su­chen, da der Fah­rer des wahr­schein­lich unfall­ver­ur­sa­chen­den Fahr­zeu­ges ver­misst wurde. Nach­dem die Unfall­stelle, die sich über mehr als 250m erstreckte, weit­räu­mig, ohne Ergeb­nis abge­sucht war, wurde die Suche auf angren­zende Wege aus­ge­wei­tet, da davon aus­zu­ge­hen war, dass die gesuchte Per­son zu Fuß geflüch­tet ist. Auch dies blieb ohne Erfolg.
Die Feu­er­wehr aus Irrel konnte in der Zwi­schen­zeit die drei Insas­sen aus dem zwei­ten am Unfall betei­lig­ten Fahr­zeug befreien (zwei Per­so­nen leicht ver­letzt und eine schwer). Die Feu­er­wehr aus Nie­der­weis unter­stützte bei der Sper­rung der Bun­des­straße. Wei­tere Ein­hei­ten hiel­ten sich in ihren Gerä­te­häu­sern in Bereit­schaft. Außer­dem waren Kräfte der Poli­zei, des Ret­tungs­diens­tes und der Stra­ßen­meis­te­rei im Ein­satz. Gegen 05:50 Uhr konn­ten wir den Such­ein­satz been­den und rück­ten wie­der ein.

Update 04.03.:
Die gesuchte Per­son wurde zwi­schen­zeit­lich von der Poli­zei ermit­telt.