Einsatz 07/12 | 3.8.2012

Zimmerbrand in Irrel

Am Frei­tag den 3.8.2012 wur­den gegen 18:55 Uhr von auf­merk­sa­men Nach­barn Qualm aus dem Dach­be­reich eines Hau­ses in Irrel gemel­det. Die Bewoh­ner waren zu die­sem Zeit­punkt nicht zu Hause. Die Lei­stelle Trier alar­mierte dar­auf­hin nach Ein­satz­stich­wort “Dach­stuhl­brand”. Dach­stuhl­brände sind schwie­rig zu bekämp­fen und daher durch die Leit­stelle grund­sätz­lich der höchs­ten ört­li­chen Alarm­stufe zuge­ord­net, des­halb wur­den umfang­rei­che Feu­er­wehr­ein­hei­ten alar­miert.

Die gewohnt schnell ein­tref­fende Feu­er­wehr Irrel stellte vor Ort einen Zim­mer­brand fest und begann sofort mit den Lösch­ar­bei­ten unter schwe­rem Atem­schutz im Innen­an­griff. Dadurch konnte eine wei­tere Aus­brei­tung des Bran­des auf den Rest des Hau­ses wir­kungs­voll ver­hin­dert wer­den. Es war jedoch bereits vor der Alar­mie­rung der Feu­er­wehr erheb­li­cher Scha­den durch Brand­rauch ent­stan­den.

Wir stell­ten gemein­sam mit der Feu­er­wehr Nie­der­weis Atem­schutz-Sicher­heits­trupps für die im Gebäu­de­in­ne­ren ein­ge­setz­ten Kräfte, dabei wurde auf Mate­rial vom güns­ti­ger posi­tio­nier­ten Fahr­zeug der Feu­er­wehr Als­dorf zurück­ge­grif­fen. Hier zeigte sich wie­der die sehr gute Zusam­men­ar­beit der ein­ze­nen Feu­er­wehr­stand­orte der Ver­bands­ge­meinde. Des­wei­te­ren über­nah­men wir die Absi­che­rung der Ein­satz­stelle gegen den flie­ßen­den Ver­kehr.

Bericht des TV: http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/bitburg/aktuell/Heute-in-der-Bitburger-Zeitung-Hoher-Schaden-nach-Zimmerbrand-in-Irrel;art752,3239861